In der Stadt und doch im Grünen

+
Frühstück im Freien möglich: Mit Blick auf die Baumkronen schmeckt der Kaffee doppelt gut.

Ein Kasseler Ehepaar hat sich vor zwei Jahren dazu entschlossen, eine Wohnung in diesem Neubau zu erwerben – und zwar eine besonders schöne: 148 Quadratmeter großzügig geschnittene Wohnfläche mit zwei großen Balkonen, die zusammengerechnet 32 Quadratmeter Freiluft-Wohnzimmer bieten.

Ein herrlicher Balkon liegt in südöstlicher Richtung und ist von Gäste- und Arbeitszimmer aus zugänglich. Dort verbringen die Bewohner ihre Morgenstunden und genießen es, in Ruhe zu frühstücken „Wir blicken direkt in die Baumkronen hinein. Das ist wunderschön“, sagt der Wohnungseigentümer.

Sonne den ganzen Tag

Der große nach Südwesten ausgerichtete Balkon am Wohn- und Esszimmer verstärkt durch Offenheit, Größe und eine Vielfalt an Kübelpflanzen den Eindruck, im Grünen zu sitzen. Hier genießt das Ehepaar die wärmenden Sonnenstrahlen des Frühlings bis in den Abend hinein.

In der Stadt und doch im Grünen

Bei der Suche nach einer passenden Wohnung war es den Eheleuten wichtig, in Kassel-Wehlheiden zu bleiben. Dadurch, dass das Mehrfamilienhaus an einer Anwohnerstraße ohne Durchgangsverkehr direkt am parkähnlich eingewachsenen Wehlheider Friedhof liegt, ist es angenehm ruhig. Es dringt keinerlei Verkehrslärm ans Ohr. Die Wohnungseigentümer schätzen diese ruhige Lage: „Für uns war einfach die Lage entscheidend“, sagt die Bewohnerin. „Ursprünglich haben wir eine Altbauwohnung gesucht“, berichtet die Wohnungseigentümerin. Mit einer Neubauwohnung konnte sich das Kasseler Ehepaar dennoch schnell anfreunden.

Gute Zusammenarbeit

„Dadurch, dass wir die Wohnung bereits in der  Planungsphase gekauft haben, noch vor Baubeginn,  konnten wir auf die Grundrissgestaltung und den Ausbaustandard noch erheblichen Einfluss nehmen“, sagt der Wohnungseigentümer. „Der Architekt hat unsere Ideen aufgenommen und unsere Vorstellungen perfekt umgesetzt“, loben sie. „Auch mit dem Bauträger, Firma M & I, hat alles einwandfrei geklappt.“

Die Eheleute fühlten sich während der ganzen Planungs- und Bauphase bestens betreut. Sie schätzen die guten Vorschläge des Architekten und die gute Zusammenarbeit mit dem Bauträger gleichermaßen.

Individuelle Veränderungen

Sehr wichtig war den Eheleuten der Einbau einer Sauna. So hat sie – nach einigem Wändeverrücken auf den Plänen – ihren Platz im Gästebad gefunden. „Weil wir die Sauna im Gästebad unterbringen wollten, haben wir dieses kurzerhand vergrößert. Damit der Flur nicht zu klein wird, haben wir auch hier die Wände leicht verschoben“, sagt der Wohnungseigentümer.

Den Durchgang zum Wohnzimmer hat das Ehepaar vergrößern lassen. Nun wird der Wohnungsflur durch die große Glastür vom Wohnzimmer aus mit Tageslicht erhellt. Das sorgt für mehr Transparenz und Großzügigkeit im Wohnungseingangsbereich. Die ursprüngliche Planung sah vor, dass die Küche in den Wohnbereich integriert ist und das große Wohnzimmer als offener Koch-, Ess- und Wohnbereich fungiert. Die Eheleute wünschten aber eine separate Küche, um Gerüche und vorübergehende Unordnung auch mal wegsperren zu können. Dies übernimmt eine große Schiebetür aus satiniertem Glas.

Besondere Lieblingsplätze geschaffen

Nicht nur bei der Grundrissgestaltung, auch bei den Bodenbelägen nahmen die Wohnungseigentümer Änderungen vor: So wählten sie Eichenparkett – statt des vorgesehenen Buchenparketts und Teppichs. Die Entscheidung haben die Eigentümer trotz der Mehrkosten nicht bereut.

Das Ehepaar hält sich ganz besonders gern in der Küche auf: „Wir sitzen viel an unserem kleinen Küchentisch zusammen. Durch das bodentiefe Fenster haben wir einen tollen Blick“, sagen beide wie aus einem Mund. „Als ob wir draußen sitzen würden.“

Die Küchenstühle hat die Bewohnerin im Haus der verstorbenen Großmutter ihres Mannes entdeckt. Sie ließ die Stühle aufpolstern und mit einem schönen Stoff beziehen. „Die sind superbequem“, muss ihr Mann zugeben. So genießen die beiden ihre schicke Neubauwohnung und den grandiosen Blick ins Grüne.

Von Hendrike Racky

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.