1. Startseite
  2. Wohnen

Stauden teilen: Für Frühjahrs- und Sommerblüher ist Herbst der beste Zeitpunkt

Erstellt:

Von: Ines Alms

Kommentare

Eine Person eine geteilte Staude mit Erdballen in den Händen
Von September bis Ende November ist ein guter Zeitpunkt, um Stauden zu teilen. © nordpool/Riediger/Imago

Indem man Stauden über Teilung vermehrt, stärkt man die Pflanzen. Im Herbst gelingt dies sehr gut mit Stauden, die im Frühling oder Sommer blühen.

Das Teilen von Stauden kräftigt die Pflanzen und erhöht ihre Blühfreudigkeit in der nächsten Saison. Für Herbstblüher ist hier meist der Frühling vor dem Austrieb der beste Zeitpunkt. Frühlings- oder Sommerblüher wie Phlox, Taglilien oder Funkien teilt man am besten ab September bis Ende November.
Wie man Stauden im Herbst am besten teilt, weiß 24garten.de.

Vor allem ältere Stauden, die schon verkahlen oder deren Blütenzahl im Laufe der Jahre abgenommen hat, tut eine Erfrischungskur gut. Außerdem ist es das Teilen der Pflanzen natürlich eine einfache Methode, um die Lieblingsblumen ohne Kosten zu vermehren. Indem man die Stauden schon im Herbst und nicht erst im Frühjahr teilt, haben sie noch genug Gelegenheit, über den Winter gut anzuwurzeln und in der nächsten Saison gleich früh mit dem Wachstum zu starten.

Auch interessant

Kommentare