Bettdecken unter 100 Euro

Stiftung Warentest: Experten sind von diesen Winterdecken überzeugt – auch Discounter sind mit dabei

Eine Frau versteckt sich unter einer weißen Decke.
+
Gerade im Winter will man sich unter eine warme Bettdecke kuscheln. Stiftung Warentest hat verschiedene getestet.

Im Winter ist für die meisten Menschen eine kuschelig warme Winterdecke das höchste Gut. Stiftung Warentest verrät, welche Exemplare überzeugen.

Stiftung Warentest hat sich dieser Frage bereits in einem Test 2019 gestellt. Wie sich herausstellen sollte, muss eine gute Bettdecke für den Winter kein Vermögen kosten. Immerhin konnten in dem Test viele Modelle überzeugen, die deutlich unter 100 Euro kosten. Getestet wurden Decken aus Synthetik, sowie Naturmaterialien wie Kamel­haar, Merinowolle und einem Hanf-Baumwolle-Mix. Daunendecken wurde bewusst außen vor gelassen. Schlicht, weil sich viele Menschen nicht mit dem Gedanken wohlfühlen, dass dafür vermutlich Tiere leiden müssen.

Stiftung Warentest testet Winterdecken: Synthetik oder Naturfasern?

Für den Test hat sich Stiftung Warentest verschiedene Füllmaterialien genauer angesehen. Dabei wurden die Schlafeigenschaften, die Haltbarkeit und die Deklaration untersucht. Letzteres meint, ob Angaben zu den Füllmengen stimmen. Die Haltbarkeit prüft, ob die Bettdecke waschbar und gut verarbeitet ist. Bei den Schlafeineigenschaften wurde der Gesamteindruck bewertet, sowie die Atmungsaktivität und das Anschmiegeverhalten. Diese Materialien wurden getestet:

  • Kamel­haar: Bettdecken mit Kamelhaar sind kostspieliger, aber besonders für Schwitzende eine gute Wahl. Immerhin ist das Kamelhaar äußerst atmungsaktiv und reguliert die Feuchtigkeit. Im Test konnte ein Exemplar das Qualitätsurteil Gut (2,4) erreichen.
  • Hanf: Das Naturmaterial ist nachwachsend und kommt ganz ohne Zusätze, wie Tierhaare oder Ähnliches, aus. Zudem ist Hanf atmungsaktiv, was auch die Feuchtigkeit gut transportiert. Im Test konnte das Produkt aber nur mit dem Qualitätsurteil Ausreichend (3,9) abschließen.
  • Polyester: Hergestellt aus Erdöl, isoliert die Bettdecke aus synthetischen Fasern gut. Darüber hinaus ist sie leicht. Wie Stiftung Warentest feststellt, sind diese Winterdecken eher für ein trockenes Schlafklima geeignet. Im Test zeigten sich nach dem Waschen bei einigen Modellen lichte Stellen.
  • Lyocell: Dieses Material wird industriell produziert. Genutzt werden dafür Pflanzenfasern, wie etwa Eukalyptus. Diese Winterdecken nehmen viel Feuchtigkeit auf und sind zudem atmungsaktiv. Dennoch, das Modell im Test erreichte nur das Qualitätsurteil Befriedigend (3,5).
  • Merinowolle: Wie sich im Test herausstellte, sollten Bettdecken mit Merinowolle nicht gewaschen werden – denn sie sind stark eingelaufen. Dennoch lässt sich über dieses Material sagen, dass es gut Feuchtigkeit aufnimmt und durch die aufgebauschte Wolle die Luft gut eingeschlossen wird.

Lesen Sie auch: Yogamatte reinigen: Mit diesen Tipps reinigen Sie jedes Material richtig.

Bettdecken waschen: Darauf sollten Sie achten

Grundsätzlich gilt, nur Bettdecken in normaler Größe in der heimischen Waschmaschine zu waschen. Besitzen Sie Bettdecken in Übergröße, sollten Sie diese in die Reinigung Ihres Vertrauens geben. Damit die Winterdecke genug Platz hat, sollte die Trommel wenigstens sieben Kilogramm fassen können. Um mögliche Schäden vorzubeugen, ist die Verwendung von Feinwaschmittel ratsam – auf Weichspüler ist zu verzichten. Außerdem ist es am besten, ein Programm mit niedriger Schleuderzahl zu wählen. Bevor Sie die Bettdecke aber überhaupt in die Waschmaschine geben, lohnt es sich, einen Blick auf das Etikett zu werfen. Einige Winterdecken, wie etwa Naturhaardecken, sollten lieber nicht in der Waschmaschine gewaschen werden. Stattdessen ist es ratsam, solche Bettdecken regelmäßig an der frischen Luft aushängen zu lassen.

Lesen Sie auch: Upcycling: Ausgefallene Ideen für die Wiederverwendung von Glasflaschen.

Die fünf besten Winterbettdecken im Überblick

Anbieter und ProduktQualitätsurteilMittlerer Preis laut Anbieter
Billerbeck Kamelhaardecke Natur Classic 342 Brilliant Duo (Naturfaser)gut (2,4)219,00 Euro
Lidl Meradiso Duo-Steppbett Polygiene (Synthetik)gut (2,4)20,00 Euro
Matratzen Concord Vitalis Soft Duo Steppbett (Synthetik)gut (2,4)60,00 Euro
Centa-Star Vital Plus Winterbettgut (2,5)189,00 Euro
f.a.n. Texasgut (2,5)60,00 Euro

Übrigens hat Stiftung Warentest auch Matratzen getestet, bei denen sogar Discounter-Produkte überzeugen konnten.(swa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.