Stromausfall: Notfallset mit Kerzen bereithalten

Hamburg - Ob nach einem Blitzeinschlag oder einem Defekt im Kraftwerk: Kerzen, Halter und Streichhölzer sollte man im Haus haben, um auf nächtliche Stromausfälle vorbereitet zu sein.

Diese Grundausstattung sollte stets an einem bestimmten Ort liegen, etwa in der Küchenschublade. Das empfiehlt die Aktion “Das Sichere Haus“ in Hamburg. Zur eigenen Sicherheit sei es außerdem ratsam, jeden Abend vor dem Zubettgehen für Ordnung im Haus zu sorgen. Weggeräumt werden sollten alle Gegenstände, die in der Dunkelheit zu gefährlichen Stolperfallen werden können. Außerdem speichert man besser die Telefonnummer des Stromanbieters im Handy ab, um schnell und einfach Informationen über den Stromausfall erfragen zu können. In Hannover und mehreren Gemeinden im Umland hat ein Stromausfall am Mittwochabend dazu geführt, dass Hunderttausende Menschen im Dunkeln saßen. Viele blieben außerdem mit Aufzügen stecken, und in Kliniken sprangen Notstromaggregate an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.