Historisches Versteck

Geheimer Raum in WG: Studenten entdecken Unglaubliches

Eine Gruppe norwegischer Studenten wurden von ihrem Vermieter auf ein Geheim-Versteck in ihrer WG aufmerksam gemacht - sie entdeckten Unglaubliches.

Der Vermieter erzählte einer Gruppe von norwegischen Studenten von einem geheimen Raum in Ihrer WG - wo genau sich dieser befinden sollte, wollte er allerdings nicht verraten. Da die Studenten keine Lust hatten, auf ihre Examen zu lernen, beschlossen sie, nach dem Versteck zu suchen.

Doch sie entdecken es erst durch Zufall, als sich einer der Freunde streckte und sich plötzlich die Wand bewegte. Tatsächlich befand sich der Geheimraum auf dem Dachboden hinter einer merkwürdigen Anordnung von Holzlatten.

Auf dem Dachboden: Studenten finden historisches Versteck

Die Gruppe von Studenten staunte nicht schlecht - denn was sie entdeckten, ist ihrer Meinung nach ein Versteck aus dem Zweiten Weltkrieg. Der kleine Raum hat sogar ein Alarmlicht, welches wohl zur Warnung der Bewohner genutzt wurde.

Außerdem fanden sie ein Schild mit der Aufschrift: "Mit verdorbenem Magen hast du keinen Zutritt". Die Menschen, die sich hier versteckten, mussten wohl über längere Zeiträume dort ausharren. Ihren Fund dokumentierte die Gruppe auf der Bilder-Plattform Imgur:

Hidden room WW2

Die Geschichte hat sich schon vor ungefähr vier Jahren zugetragen - was mittlerweile aus dem Versteck geworden ist, ist nicht bekannt.

Ein ähnlicher Fall hat sich auch schon in den USA zugetragen: Ein Mann entdeckte einen seltsamen Kreis auf dem Grundriss und ging dem mysteriösen Fund auf die Spur.

Auch interessant: Dieses unscheinbare Ikea-Produkt fängt leicht Feuer.

Von Franziska Kaindl

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Rubriklistenbild: © Screenshot Imgur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.