Aktion für das Gärtnern mit Wildpflanzen

„Tausende Gärten – Tausende Arten“ für grüne Vielfalt im Garten

Eine Hummel stärkt sich auf der Mönchspfeffer-Blüte.
+
Eine Hummel stärkt sich auf der Mönchspfeffer-Blüte.

Gärten und Balkone bieten neben öffentlichem Grün enorme Chancen für die biologische Vielfalt. Diese ist für die einheimische Flora und Fauna von erheblicher Bedeutung. Das Interesse an naturnahen Gärten und Grünflächen wächst zwar, aber noch immer sind die wenigsten privaten Garten-Oasen so gestaltet, dass sich hier biologische Vielfalt entwickeln kann.

Die Gründe: zu wenig Wissen und mangelnde Verfügbarkeit einheimischer Wildpflanzen auf dem Markt. Mit der vom Bundesumweltministerium geförderten Kampagne „Tausende Gärten – Tausende Arten“ will die Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 Begeisterung wecken für das Gärtnern mit einheimischen Wildpflanzen und die naturnahe Gartengestaltung, die für Bienen, Schmetterlinge, Käfer und viele andere Tiere lebenswichtig ist.

Damit die naturnahe Gartenbewegung zum Trend werden kann, sind neben Pflanzen- und Saatgutbetrieben, die heimisches Wildpflanzensaatgut anbieten, auch Freizeitgärtner, sich zu beteiligen. Sie können ihre naturnahen Pflanzungen im Garten oder auf dem Balkon von Fachleuten prämiieren und auf einer virtuellen „Grünen Landkarte“ eintragen lassen.  

Kontakt: Tausende Gärten – Tausende Arten, Tel. 030-28 09 34-25/-27.

(Gisela Busch)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.