Hingucker für den Garten - guter Teichbau fängt von unten an

+
Damit der Teich zum Schmuckstück wird: Der Unterbau benötigt große Aufmerksamkeit.

Die warmen Monate genießt der moderne Gartenbesitzer in seinem Garten. Wasserlandschaften werden besonders in den Sommermonaten zu erfrischenden Objekten am Haus.

Ob als Verzierung mit stilvollen Seerosen, als Schwimmteich oder als neues Zuhause für Goldfisch und Koi – ein Teich ist in jedem Fall ein faszinierender Treffpunkt im Gartenjahr. Mit den richtigen Materialien entsteht ohne viel Aufwand in Eigenregie das ganz persönliche Refugium am Wasser. Zu beachten ist dabei aber, dass guter Teichbau von unten anfängt. Denn die Qualität des Randbandes, des Vlieses und der Folie ist entscheidend für die Langlebigkeit des Teiches. Genau diese Materialien können später nicht mehr ausgetauscht werden. Deswegen kommem dem Unterbau und der Abdichtung besondere Bedeutung zu.

Besonderes Schmuckstück

Erfahrungsgemäß werden viele Fehler bei der Materialauswahl gemacht, sodass ein ungleichmäßiger Teichrand entsteht oder die Abdichtung frühzeitig undicht wird. Nur eine qualifizierte Beratung zu Teichbauprodukten garantiert daher dem Gartenfreund lange Freude an seinem Schmuckstück. Eben diese Kompetenz sowie hochwertige Produkte findet der Bauherr bei Spezialisten für individuelle Teichbaulösungen. Die Experten bieten zuverlässige Unterkonstruktionen speziell für den Bau gleichmäßiger Ränder aus verrottungsbeständigem Recycling-Kunststoff.

Eine einfache und schnelle Verarbeitung der Pfähle und Randbänder lässt individuelle Teiche mit klaren Linien entstehen. Robuste Vliese schützen den Lieblingstreffpunkt im Garten vor Wurzeln und Schäden an der Folie, die auch eine langlebige Abdichtung für moderne Teiche ist. Praktische Randsysteme dienen als Kapillarsperre, da angrenzende Pflanzen das Wasser mit ihren Wurzeln nicht erreichen können. Erhebliche Wasserverluste bei Trockenheit durch unkontrollierten Wurzelwuchs werden damit ausgeschlossen. (epr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.