Tiefe Kratzer im Parkett schnell reparieren

+
Kann schnell passieren: Stuhlbeine hinterlassen Kratzer auf dem Holzboden. Foto: Mascha Brichta

Bad Honnef (dpa/tmn) - Tiefe Kratzer im Parkett machen den Holzboden angreifbarer. Deshalb sollten Heimwerker die Schäden schnell reaparieren. Tipps dazu gibt der Verband der Deutschen Parkettindustrie.

Tiefe Kratzer in einem Holzboden sollten möglichst bald repariert werden. Sonst können Wischwasser oder verschüttete Flüssigkeiten in das Material eindringen und es aufquellen lassen. Darauf weist der Verband der Deutschen Parkettindustrie hin. Heimwerker könnten die Reparatur selbst erledigen, es gibt Reparatursets mit allen notwendigen Komponenten im Fachhandel oder Baumarkt.

Das Ausbessern geht in der Regel so: Der Heimwerker entfernt zunächst alle losen Teile rund um die betroffene Stelle, die dann noch gereinigt wird. Farblich passendes Wachs aus dem Reparaturset wird erwärmt und damit der Kratzer aufgefüllt. Um den richtigen Ton zu treffen, können auch verschiedene geschmolzene Wachse gemischt werden.

Überstehendes Material auf dem Boden trägt der Heimwerker anschließend mit einem kleinen Hobel bündig ab. Dann entfettet er die Stelle mit einem Vlies und versiegelt sie mit einem Klarlackstift. Nach rund fünf Minuten ist der Lack getrocknet, dann wird die Stelle noch mit einem Schleif- und Poliertuch zum Glänzen gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.