Lifehack

TikTok: „Gefrorener Spülmittel-Hack“ – Backofenrost schnell und einfach reinigen

Frau reinigt den Rost vom Backofen mit Scheuerschwamm und Scheuermilch.
+
Der Backofenrost lässt sich auch ohne Scheuermilch ganz einfach und schnell reinigen. Wie? Das zeigt der geniale Trick einer Frau in ihrem TikTok-Clip.

Den Rost aus dem Backofen zu reinigen, macht wohl niemandem Spaß. Eine Frau teilte daher nun einen erfreulichen Trick. Damit ist die Reinigung blitzschnell erledigt.

Um schnell und einfach mit der Hausarbeit fertig zu werden, bedarf es ein gewisses Maß an Kreativität. Wenn sich dann ein genialer Trick daraus entwickelt, landet der meist im Internet. Dort verbreiten sich kuriose Ideen schließlich am schnellsten. Am beliebtesten sind dann die Plattformen Twitter oder TikTok. Hier teilen die Menschen ihre Entdeckungen oder starten Diskussionsrunden. Da geht es etwa darum, ob man mit dem Gesicht zum Wasser duscht oder nicht. Andere teilen aber auch kuriose Funde während der Renovierungsarbeiten. Oder eben spezielle Tricks, um im Haushalt so wenig wie möglich machen zu müssen. Wussten Sie beispielsweise, dass ein Teebeutel hartnäckige Verschmutzungen in Pfannen lösen kann? Nun hat sich ein weiterer Tipp auf TikTok verbreitet. Dieses Mal geht es darum, den Backofenrost ganz einfach und schnell sauber zu bekommen. Hier erfahren Sie mehr zum einzigartigen Trick.

„Gefrorener Spülmittel-Hack“: Das steckt hinter der Idee

Den Backofenrost zu reinigen kann durchaus eine Herausforderung darstellen. Besonders dann, wenn es wirklich hartnäckig verdreckt ist. Eine Frau teilte aber nun ihren absoluten Profi-Tipp, um eben solchen Verschmutzungen ganz leicht wegzuwischen. Alles, was dafür benötigt wird, ist gefrorenes Spülmittel. Zugegeben, das klingt erstmal komisch. Aber dem Clip zufolge klappt es damit am besten. Befüllen Sie also eine Eiswürfelform mit dem Spülmittel Ihrer Wahl und lassen Sie es komplett fest werden. Anschließend nehmen Sie sich einen der Spülmittel-Eiswürfel und gleiten damit über das Gitter. In dem Video ist zu sehen, dass der Schmutz damit wie von Zauberhand weggewischt wird. Schlussendlich muss nur noch der Schaum mit klarem Wasser abgespült werden und der Backofenrost ist wieder wie neu. Übrigens lässt sich der Backofen mit diesem Hausmittel schnell und einfach reinigen.

@tanyahomeinspo

Washing up liquid hack ##clean ##cleantok ##cleanwithme ##hincher ##washingupliquid ##fairyliquid ##hinching ##cleaninghacks ##tanyahomeinspo

♬ original sound - Tanya Home Inspo

Lesen Sie auch: Pärchen entdeckt Unglaubliches während der Renovierung – und steigert damit Wert des Hauses.

TikTok-Nutzer begeistert von „gefrorenem Spülmittel-Hack“

Auf der Plattform TikTok kommt der Spülmittel-Trick richtig gut an. Immerhin wurde er schon mehr als 8.000 Mal angesehen und schon 6.000 Mal mit einem Herz, also dem „Gefällt mir“- Button, belohnt. Auch die Kommentare sprechen für sich. Eine Person sagte: „Oh mein Gott. Das ist genial.“ Ein anderer schrieb: „Ich werde das jetzt sofort machen.“ Und auch ein Dritter fügte hinzu: „Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren“. Der „gefrorene Spülmittel-Hack“ hinterlässt in jedem Fall Eindruck und scheint einen Versuch wert zu sein. (swa)

Auch interessant: Tulpen frisch halten: Darum dürfen Sie die Stiele nicht mit der Schere abschneiden.

Reicht sauber oder muss es rein sein?

Hygiene-Hysterie? Falsch verstandene Sauberkeit kann ungesund sein. Wichtig ist zu erkennen, wo und wann welcher Schmutz gefährlich sein kann. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Hygiene-Hysterie? Falsch verstandene Sauberkeit kann ungesund sein. Wichtig ist zu erkennen, wo und wann welcher Schmutz gefährlich sein kann. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Hanne Tügel ist Wissenschaftsjournalistin und Autorin des Buches "Sind wir noch ganz sauber?". Foto: Hanne Tügel/dpa-tmn
Hanne Tügel ist Wissenschaftsjournalistin und Autorin des Buches «Sind wir noch ganz sauber?». Foto: Hanne Tügel/dpa-tmn © Hanne Tügel
Statt mit viel Chemie den Flecken zu Leibe zu rücken, raten Experten zu einem dosierten Einsatz. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Statt mit viel Chemie den Flecken zu Leibe zu rücken, raten Experten zu einem dosierten Einsatz. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Bernd Glassl ist Bereichsleiter Haushaltspflege im Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW). Foto: Franziska Gabbert
Bernd Glassl ist Bereichsleiter Haushaltspflege im Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW). Foto: Franziska Gabbert © Franziska Gabbert
Hanne Tügel: Sind wir noch ganz sauber? - Klüger mit Schmutz umgehen, gesünder leben, der Umwelt helfen, Verlag Edel Books, 2019, 288 Seiten, 17,95 Euro, ISBN: 978-3841906564. Foto: Edel Books/dpa-tmn
Hanne Tügel: Sind wir noch ganz sauber? - Klüger mit Schmutz umgehen, gesünder leben, der Umwelt helfen, Verlag Edel Books, 2019, 288 Seiten, 17,95 Euro, ISBN: 978-3841906564. Foto: Edel Books/dpa-tmn © Edel Books

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.