Tomatendünger: Die Blüte des Hibiskus fördern

+
Die Blüten des Hibiskus können bis zu zwölf Zentimeter groß werden. Foto: Pflanzenfreude.de

Bis in den Herbst hinein sorgt der Hibiskus für Farbe im Garten. Um möglichst viele Blüten aus der Pflanze herauszuholen, empfiehlt es sich, Tomatendünger einzusitzen.

Essen (dpa/tmn) - Dünger hilft Pflanzen dabei, mehr Blüten zu produzieren. Beim Hibiskus raten die Experten des Blumenbüros in Essen zu einem speziellen Tomatendünger: Mit ihm entwickele die Pflanzen die meisten Blüten.

Da der Hibiskus schnell wächst, sollte man ihm eine Dosis im Frühling und eine weitere im Sommer geben. Hibiskus wird im Gartenboden oder in einem großen Kübel bis zu drei Meter hoch. Besonders gut geht es ihm im Freien an einem sonnigen bis halbschattigen Platz. Der Gartenhibiskus blüht vom Juli an bis in den Herbst hinein, die Blüten können bis zu zwölf Zentimeter groß werden.

Tipps zum Hibiskus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.