1. Startseite
  2. Wohnen

Topinambur pflanzen: Die Staude bildet einen hübschen Sichtschutz

Erstellt:

Kommentare

In einem Garten blüht Topinambur (Helianthus tuberosus) mit zahlreichen gelben Blüten
Der wuchsfreudige Topinambur trägt ab August viele Blüten. © Harald Lange/Imago

Topinambur ist perfekt für Gartenbesitzer: Im Sommer schützt die hübsche Staude vor fremden Blicken, im Herbst kann man die Knollen als Wintergemüse ernten.

Bis zu vier Meter hoch kann die attraktive Topinamburpflanze werden und ist im Spätsommer mit zahlreichen gelben Blüten überzogen – der ideale natürliche Sichtschutz im Garten. Im Herbst ab Ende Oktober kann man nicht nur süßlich schmeckende Knollen als Gemüse ernten, es ist auch eine gute Möglichkeit, die Staude für das nächste Jahr anzubauen.
Wie man Topinambur im Herbst pflanzt, weiß 24garten.de.

Unverkennbar ist der Topinambur mit der Sonnenblume verwandt und macht, beispielsweise am Zaun entlang in Reihe gepflanzt, jedem Schilf-Sichtschutz Konkurrenz. Zumindest ab Juli kann man nicht mehr darüberschauen, ab August folgen die strahlendgelben Blüten. Damit dies so bleibt, sollte man die Stiele anbinden, damit sie bei Wind nicht umknicken.

Auch interessant

Kommentare