Trend:

Upcycling – Die umweltbewusste Einrichtungsalternative

+

Ein neuer heißer Trend mit ökologischem „Feelgood“-Faktor ist in die Welt des Wohndesigns eingezogen. Er nennt sich „Upcycling“ und zielt auf die Kunst des Neubeziehens, Aufarbeitens und der Neubelebung alter Einrichtungsobjekte ab.

Dieser Trend wird nicht nur von Schwärmern eines umweltbewussten Lebensstils angefacht, die die Umweltbelastung durch alte weggeworfene Möbel auf übervollen Müllhalden reduzieren möchten. Er wird auch von Designfreaks aufgenommen, die einzigartige, persönliche Stücke schaffen wollen.

Mit diesen Tipps können auch Sie Ihren inneren Designer entfesseln. Denn letztendlich geht es bei gutem Design um den Effekt des Unerwarteten!

  • Geben Sie alten Möbeln einen neuen Anstrich. Oder warum nicht mit Fotos oder schönen Découpage-Motiven bekleben?
  • Geben Sie alten Möbeln eine neue Funktion – nutzen Sie einen alten Schrank als Bücherregal, eine alte Tür als Tischplatte oder einen in zwei Teile gesägten Kübel als Sitzgelegenheiten.
  • Setzen Sie ungewöhnliche Objekte ein, wie Eimer, Schirme, Funde am Strand, die zu interessanten Lampenschirmen im Ultradesign zusammengebunden werden.
  • An die frische Luft – setzen Sie alte Lieblinge der Witterung aus und genießen Sie sie auf der Terrasse oder im Garten.
  • Lösen Sie T-Shirts, alte Kleidung und ausgediente Jeans auf und machen Sie Schals oder Flickenteppiche daraus.
  • Machen Sie Kunst: Alte Tassen, Teller und Platten sind ideal geeignet, um aus ihnen ganz einzigartige, individuelle Stücke herzustellen.
  • Benutzen Sie Stoffe, um alte oder abgenutzte Möbel neu zu beleben. Nehmen Sie Überwürfe, Decken, Kissen oder Bezüge. Und warum nicht einem verschlissenen alten Sofa mit einem herrlichen Bezug ganz aus natürlichen Fasern ein neues Leben schenken? (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.