Treppe und Geschenktüte: Kreative Ideen für Tapetenreste

+
Wer viel Tapete übrig hat, kann seinen Treppenaufgang verschönern.

Wenn beim Renovieren ein paar Tapetenreste übriggeblieben sind, sollte man sie nicht wegwerfen. Man kann sie wunderbar zum Basteln und Dekorieren verwenden. Kreative Ideen gibt es hier:

Berlin - Beim Tapezieren bleiben oft kleine Reste übrig. Was damit tun? Das Deutsche Tapeteninstitut hat folgende Ideen:

Regale verzieren

Die Rückwände eines offenen Regals lassen sich mit Tapetenresten verzieren. Die Maße auf das Papier übertragen und ausschneiden. Erst kommt doppelseitiges Klebeband auf die Regalfläche, dann folgt der Tapetenrest.

Bunte Geschenktüte

Die bunten Tapeten eignen sich gut für eine hübsche Geschenktüte, zum Beispiel für Weinflaschen. Einfach eine solche Tüte als Vorlage nehmen und den Schnitt auf die Tapete übertragen, ausschneiden und zusammenkleben. Dann kommen noch Löcher in die Tüte für eine Kordel.

Schöne Bierdeckel

Besonders geeignet dafür sind Vinyl- oder waschbeständige Tapeten. Einfach den Bierdeckel auf die Tapete kleben und ausschneiden.

Treppen aufpeppen

Wer noch recht viel Tapete übrig hat, kann sogar seine geschlossene Haustreppe verzieren. Die im rechten Winkel zur Trittfläche stehenden Rechtecke werden ausgemessen, die Maße auf das Papier übertragen. Die Formen ausschneiden und mit dem doppelseitigem Klebeband fixieren. Falten, die beim Aufkleben entstanden sind, werden mit einem Abstreichholz geglättet, auch als Rakel bekannt.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.