Richtig eingepackt

Umzug mit Zimmerpflanzen: So überstehen Pflanzen es ohne Schäden

Ein junger Mann sitzt auf dem Boden eines leeren Raumes, um ihn Umzugskartons, er blickt nach oben zu einer Palme in einem Karton.
+
Damit der Umzug nicht im Chaos endet, sollten Zimmerpflanzen gut verpackt werden (Symbolbild).

Ein Umzug bedeutet nicht nur für Menschen Stress, auch Zimmerpflanzen leiden unter dem Transport. Damit die Pflanzen den Umzug unbeschadet überstehen, gibt es einige Tipps.

München – Zimmerpflanzen schätzen Veränderungen oft nicht besonders. Ein Umzug bedeutet zusätzlichen Stress, denn die Pflanze wird dazu meist eingepackt, transportiert und vielleicht kalten Temperaturen oder großer Hitze ausgesetzt. Damit Pflanzenfans und Pflanze den Umzug gut und mit wenig Stress überstehen, gibt es einige Tipps*, berichtet 24garten.de.

Ein Umzug bringt Probleme wie kalte Luft mit sich. Direkte, starke Sonneneinstrahlung im Hochsommer kann ebenso schädlich sein wie eisige Luft im Winter. Die Blätter sollten außerdem keinen Schaden nehmen. Ein Umzug mit Pflanzen ist je nach Sammlung also eine kleine Herausforderung. Temperaturschwankungen und Pflanzen sind keine Freunde. Besonders im Winter ist daher unbedingt guter Schutz der Pflanzen nötig. Auch scheinbar robustere Exemplare können sonst schnell Schaden nehmen. Zeitungspapier zum Einpacken ist geeignet, zusammengeknülltes Papier kommt auf die Erde, dann wird die Pflanze mit weiterem Papier eingewickelt. Zudem sind kurze Transportwege sinnvoll und eventuell ein separater Umzug der Pflanzen, damit sie nicht lange irgendwo herumstehen. *24garten.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.