Auf was kommt es an?

So unterschiedlich sind Frauen und Männer beim Immobilienkauf

+
Nicht immer sind sich Frauen und Männer einig - auch beim Immobilienkauf.

Beim Wunsch nach einem Balkon sind sich Frauen und Männer einig. Doch gibt es auch viele unterschiedliche Prioritäten beim Immobilienkauf, wie eine aktuelle Befragung verrät.

Hobbykeller oder Ankleidezimmer: Welche Kriterien sind Männer und Frauen bei der Auswahl der Traumimmobilie wichtig? In einigen Bereichen decken sich die Interessen, bei anderen gibt es jedoch gravierende Unterschiede. 

Auf was die verschiedenen Geschlechter deutschlandweit bei den eigenen vier Wänden besonders Wert legen, hat die Immobilienberatung Hausgold untersucht und dazu deutschlandweit Frauen und Männer ab 30 Jahren befragt.

Immobilienkauf: Welche Aspekte sind für Frauen und Männer wichtig?

Frauen und Männer sind sich in vielen Punkten einig, auf was es beim Immobilienkauf ankommt. Dazu zählt an erster Stelle das Vorhandensein eines Balkons oder einer Terrasse. Fast alle Frauen (91 Prozent) und Männer (92 Prozent) haben bei der Befragung angegeben, dass sie bei ihrem Haus oder ihrer Wohnung nicht darauf verzichten wollen.

Doch beim zweiten Platz zeigt sich schon der erste geschlechtsspezifische Unterschied: Hier landet bei Frauen mit 88 Prozent nämlich das Badezimmer mit Tageslicht, bei Männern ist es mit 90 Prozent die Garage oder zumindest ein Stellplatz für das Auto.

An dritter Stelle sind Frauen und Männer wieder einer Meinung. Hier geht es ums Sparen: Sowohl für Frauen (86 Prozent) als auch Männer (87 Prozent) sind gute Energiewerte gleichermaßen wichtig.

Frauen und Männer: Diese Punkte sind beim Immobilienkauf eher unwichtig

Wie zu vermuten war, legen Frauen eher geringen Wert auf einen Hobbykeller, den normalerweise der Mann für sich beansprucht. Aber auch eine eigene Sauna im Keller hat bei Frauen einen niedrigen Stellenwert. Nur sechs Prozent der befragten Frauen wollen jeweils einen Hobbykeller oder eine Sauna im Haus

Der Bastelkeller zum Schrauben und Bohren ist für Männer wesentlich wichtiger: Fast jeder dritte (31 Prozent) hätte gerne einen. Dafür ist Männern relativ unwichtig (15 Prozent), ob sich eine Schule in unmittelbarer Nähe befindet. Dieser Punkt ist für Männer laut Befragung sogar das unwichtigste Kaufkriterium.

Allen Klischees zum Trotz ist ein Ankleidezimmer nur knapp einem Viertel (23 Prozent) der weiblichen Immobilien-Interessenten wichtig.

Duschen im Regen: Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.