Herzen zu verschenken

Valentinstag-Geschenke: Mit diesen Bastelarbeiten aus dem Garten beeindrucken Sie in jedem Fall

Zu sehen ist ein sommerlich gekleideter Junge, der einen Strauß bunter Blumen in den Händen hält.
+
Der Garten bietet viel Material für liebevolle Valentingstag-Geschenke (Symbolbild).

Der Valentinstag rückt näher und Gartenfreunde dürfen sich für ihre Geschenke ruhig an den Naturmaterialien bedienen, die der Garten schon hergibt.

München Valentinstag, also der 14. Februar, ist ein aus Amerika zu uns herübergeschwappter Tag, an dem die Liebe im Mittelpunkt steht. Längst nicht jeder mag ihn. Doch für die Romantiker und frisch Verliebten unter den Gärtnerinnen und Gärtnern gibt es gute Nachrichten. Denn Geschenke müssen sie nicht teuer im Geschäft oder online kaufen, sondern können mit ein paar Handgriffen selbst gemachte Kränze, Gestecke und Sträuße an seine Freunde und seinen Partner oder Partnerin verschenken*, wie auch 24garten.de* berichtet.

Besonders beliebt für Terrasse oder Balkon ist im Winter das Heidekraut. Es ist in Gärtnereien erhältlich und ist Grundlage für das Valentinstag-Geschenk aus Gartenmaterialien. Aus der Pappe oder dem dünnen Holz schneiden oder sägen Gartenfreunde im ersten Schritt eine Herzform heraus. Dann greifen sie zum Moos und befestigen es Stück für Stück mit dem Blumendraht auf einer Seite des Herzens. Danach nehmen sich Gartenfans das Heidekraut und arbeiten es schrittweise in das Moos ein. Das Ganze befestigen sie ebenfalls mit Blumendraht. Ein bisschen Haarspray verleiht dem Herzen längere Haltbarkeit, sodass es auch draußen an der Tür hängen darf. *24garten.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.