Kleine violette Blumen

Veilchen: Frühblüher und Insektenmagnet mit essbaren Blüten

Ein Wohlriechendes Veilchen mit mehreren Blüten wächst neben einem großen Stein (Symbolbild).
+
Das Wohlriechende Veilchen ist nützliche für Schmetterlinge und hat essbare Blüten (Symbolbild).

Aktuell zieren sie zahlreiche Wiesen: Veilchen. Die unscheinbaren, kleinen, violetten Blumen bringen Vorteile für Insekten und wir können sie sogar in der Küche verwenden.

Düsseldorf – Der Frühling hat inzwischen größtenteils Einzug gehalten und so langsam werden auch die Insekten wieder mehr. Hummel, Schmetterling, Biene und Co. suchen dann nach Nahrung und finden sie in Frühblühern. Zu den Frühblühern zählt auch das Veilchen, das sowohl im Beet als auch im Rasen wachsen kann und dank seiner geringen Größe schonmal übersehen wird. Konkret ist es das Duftveilchen oder auch Wohlriechende Veilchen (Viola odorata), das nun im Garten blüht*, berichtet 24garten.de. Auch wir können seine Blüte in der Küche nutzen.

Es heißt laut dem Naturschutzbund Nordrhein-Westfahlen auch mal Märzveilchen. Denn genau in diesem Monat ist das Veilchen besonders häufig anzutreffen und verzaubert nicht nur Menschen mit Optik und Duft, sondern lockt vor allem früh fliegende Schmetterlinge an. Das Veilchen nützt nicht nur Insekten, sondern auch uns Menschen, denn die Blüten sind essbar und können in Salaten, Suppen oder Desserts verwendet werden. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.