Verfugte Badfliesen: Auf säurehaltige Putzmittel verzichten

+
Wer das Bad selbst fliest, sollte darauf achten, die frischen Fugen nicht gleich mit Säure zu putzen. Foto: Markus Scholz

Da hat der Heimwerker mühevoll das Bad eigenhändig gefliest - und schon bröckeln die Fugen. Das kann passieren, wenn zu schnell mit säurehaltigen Mitteln geputzt wird. Lieber länger abwarten und die Fliesen erst anfeuchten.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Die falsche Pflege kann eine perfekte Heimwerkerarbeit gleich wieder kaputt machen. Ein Beispiel sind die Fugen im Badezimmer.

Die Masse muss für einige Zeit aushärten. Bei normal abbindenden Produkten dauert es circa 14 Tage, bei schnell abbindenden rund 5, erklärt das Forum Waschen. In dieser Zeit darf das Fugenmaterial nicht mit säurehaltigen Mitteln in Berührung kommen. Geputzt wird besser nur mit Leitungswasser.

Grundsätzlich empfehlen die Experten zum Schutz der Fliesenfugen, diese erst mit Leitungswasser zu befeuchten, bevor man säurehaltige Reinigungsmittel verwendet. Das Wasser verhindert dann das Eindringen des Produktes in den Fugen. Und selbst dann sollte die Einwirkzeit des Reinigungsmittels so kurz wie möglich sein. Bei leichten Ablagerungen reiche maximal eine Minute, bei stärkeren Belägen können es bis zu fünf Minuten sein. Danach das Ganze mit klarem Wasser abwaschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.