So macht man es richtig

Verwelkte Blüte der Edelrose mit Blättern abschneiden

+
Edelrosen bilden größere Einzelblüten, wenn man zusätzlich zu ihren verwelkten Blüten noch zwei Blätter entfernt. Foto: Andrea Warnecke

Nach einer gewissen Zeit fangen manche Rosenblüten an zu welken. Viele Hobbygärtner entfernen sie dann. Doch das kann größeren Schaden anrichten. Denn hierbei kommt es auf die richtige Methode an.

Offenburg (dpa/tmn) - Wer verwelkte Blüten von seinen Rosen regelmäßig entfernt, motiviert die Pflanzen, noch mehr davon zu bilden. Bei verblühten Edelrosen sollten Hobbygärtner aber zusätzlich noch zwei Blätter am Trieb abschneiden, raten die Experten der Zeitschrift "Mein schöner Garten".

Das fördere die Bildung größerer Einzelblüten. Grundsätzlich gilt: Werden an Sommerblumen verwelkte Blütenköpfe immer wieder entfernt, blüht die Pflanze länger. Sie steckt dann nicht ihre wertvolle Energie in die Bildung von Samen. Da man ihr den Nachwuchs in Form der Samen nimmt, produziert sie schnell neue Blüten, um den natürlichen Kreislauf beizubehalten.

Tipp der Zeitschrift "Mein schöner Garten"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.