1. Startseite
  2. Wohnen

Vögel auf dem Balkon füttern: Für Tauben ist es nicht erlaubt

Erstellt:

Kommentare

Buntspecht und Blaumeise sind gerne gesehene Futtergäste auf dem Balkon, Tauben sind verboten
Buntspecht und Blaumeise sind gerne gesehene Futtergäste auf dem Balkon, Tauben sind verboten. (Symbolbild) © Nature Picture Library/Imago

Vögel zu füttern ist auf dem Balkon erlaubt, auch im Sommer. Eine Ausnahme bilden Tauben, da diese mehr Krankheiten übertragen können.

Hilpoltstein – Gesetzlich spricht nichts dagegen, auf dem Balkon oder der Terrasse Vögel zu füttern, indem man ein Futterhäuschen aufstellt oder Körner ausstreut. Verboten ist es jedoch für Tauben in der Stadt, da diese im Gegensatz zu Singvögeln durch ihre schiere Masse mehr krankheitserregenden Kot und Parasiten verbreiten. Es gibt aber Möglichkeiten, Tauben fernzuhalten.
Wie man Tauben von dem Balkon vertreibt, weiß 24garten.de.

Wie der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. („LBV“) berichtet, ist Fütterung von Stadttauben aus Tierschutz- und Hygienegründen nicht sinnvoll: Der Kot der Tauben beinhaltet Krankheitserreger wie Bakterien, Hefen und Pilze, die vom Menschen durch die Atemwege oder versehentlich oral aufgenommen werden können. Außerdem können Tauben unter Parasiten wie Milben oder Zecken leiden. Dies trifft zwar auch auf Singvögel zu, doch bei den Tauben handelt es sich meist um größere Gruppen und höhere Mengen an Kot und Krankheitserregern.

Auch interessant

Kommentare