Vorhangstoff kaufen: Doppelt so breit wie das Fenster

+
Nicht nur Farbe und Stoff sind entscheidend, damit es am Fenster gut aussieht: Auch auf die Länge und Breite der Vorhänge kommt es an.

Hamburg - Für Vorhänge ist in der Regel zweimal so viel Stoff notwendig, wie das Fenster breit ist. Sollen sie zugezogen nicht viele Falten werfen, darf es weniger Stoff sein. Darauf weisen die Experten der Zeitschrift "Living at home" (Ausgabe April 2015) hin.

Für den Saum sollten auf jeder Seite zwei bis drei Zentimeter extra dazugerechnet werden. Lässig sieht es aus, wenn der Vorhang am Boden drei bis vier Zentimeter aufsteht. Aber zum Berechnen der Länge ist die Information wichtig, wie stark der Stoff beim Waschen eingehen kann. Verbraucher sollten beim Kauf zudem fragen, ob Vorwaschen sinnvoll ist.

Soll der Stoff variabel lang sein, kann er mit Geschenkbändern gerafft werden - wie ein Rollo. In den Stoffsaum kommt eine Holzstange, die für die nötige Schwere sorgt. Wichtig ist, dass der Stoff nicht zu schwer ist.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.