Wachsspuren beseitigen: Kerzenständer in den Backofen tun

+
Wachsreste am Kerzenständer schmelzen bei ca. 100 Grad im Backofen. Foto: Andrea Warnecke

Das Problem ist bekannt: Man zündet eine Kerze an und verliert die Leuchte aus den Augen. Blitzschnell verbreitet sich das Wachs über den Kerzenständer. Am besten löst sich das Wachs, wenn man den Kerzenständer in den Ofen stellt.

Stuttgart (dpa/tmn) - Ist der Kerzenständer mit Wachs überzogen, kann er in den Backofen kommen - wenn er aus Metall ist. Am besten bei 100 Grad das Wachs schmelzen lassen und die Reste mit einem Tuch entfernen. Darunter kommt eine Lage Backpapier.

Dazu rät die Gütegemeinschaft Kerzen in Stuttgart. Mit Kerzenständern aus Glas oder ähnlich empfindlichen Materialien sollte man dies nicht tun. Die Lösung hier: Den Kerzenständer in heißes, aber auf keinen Fall kochendes Wasser legen und dann das geschmolzene Wachs abwischen.

Tipps der Gütegemeinschaft Kerzen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.