Wohlfühlen mit frisch renovierten Wänden

+

Wenn ein Wohnhaus in die Jahre kommt, hinterlässt die Zeit ihre Spuren nicht nur an der Fassade, sondern auch in den Innenräumen.

Irgendwann genügt es nicht mehr, im Innenraum des eigenen Hauses die oberste Wandschicht zu streichen oder zu tapezieren. Für passionierte Heimwerker ist es Ehrensache, eine Grundsanierung der Wände in Eigenregie durchzuführen.

Mit den richtigen Produkten muss man dazu kein Profi sein. Rotband Haftputzgips beispielsweise erleichtert auch Einsteigern die Renovierungsarbeiten von A bis Z. Die Universalgrundierung schafft eine dauerhaft perfekte Bindung zwischen Untergrund und Putz sowie zwischen Putz und Oberbelag.

Sind Putzausbrüche oder Kabelkanäle zu verschließen, ist der Flächenspachtel, mit dem selbst die Bearbeitung ganzer Wände leicht von der Hand geht, das Mittel der Wahl.

Auch Gipsplatten oder Stuckprofile können mit der vielseitigen Spachtelmasse verklebt werden. Hauchfein und vollkommen ansatzfrei lässt sich der gebrauchsfertige Flächenglätter ausziehen und überzeugt durch perfekt glatte Oberflächen selbst die Perfektionisten unter den Heimwerkern. Dübellöcher und kleine Macken beseitigt der gebrauchsfertige Reparaturspachel aus der Tube. Als letzter im Bunde begeistert der Haftputzgips als universelles Genie für Wände und Decken bei allen Putzarbeiten im Innenbereich. (djd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.