Schutzmaßnahme

Weißanstrich mit Quarzsand schützt Obstbäume vor Wildtieren

+
Kaninchen knabbern gerne an der Rinde von Apfelbäumen. Foto: Inga Kjer

Obstbäume leben gefährlich. Denn einige Wildtiere knabbern gerne an ihrer Rinde, wenn sie Hunger verspüren. Mit einem wirkungsvollen Trick können Hobby-Gärtner sie davon Trick abhalten.

Offenburg (dpa/tmn) - Kaninchen lieben die Rinde von Apfelbäumen. Auch viele andere Obstbäume werden im Winter von hungrigen Wildtieren angeknabbert. Dagegen können Hobbygärtner etwas tun.

Wer die Stämme mit weißer Farbe anstreicht, um sie vor Frostrissen zu schützen, sollte rund 100 Milliliter feinen Quarzsand und Hornmehl pro Liter in die Farbe mischen. Darauf weist die Zeitschrift "Mein schöner Garten" in ihrer Online-Ausgabe hin. Der Weißanstrich allein hilft schon gegen den sogenannten Wildverbiss, das Unterheben der rauen Teilchen optimiere aber die Wirkung. Junge Bäume lassen sich alternativ mit engmaschigem Draht oder einer Manschette aus Kunststoff umwickeln, größere Gehölze erhalten eine Schilfrohrmatte.

Tipp von "Mein schöner Garten"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.