1. Startseite
  2. Wohnen

Hundenachwuchs in Sicht? So bereiten Sie sich am besten vor

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Janine Napirca

Kommentare

Zwei Dackelwelpen kuscheln in einer buntgestreiften Hängematte
Damit sich Ihr Vierbeiner von Anfang an bei Ihnen wohlfühlt, sollten Sie auf die richtige Welpen-Erstausstattung achten. © Imago

Wenn Sie sich an dieser Checkliste zur Welpen-Erstausstattung orientieren, steht dem baldigen Einzug Ihres Hundenachwuchs nichts mehr im Weg.

Steht bei Ihnen bereits bald der große Tag bevor, an dem der kleine Hundewelpe seine Mama verlässt und bei Ihnen zuhause einzieht? Bestimmt haben Sie schon die ein oder andere Vorbereitung für Ihr neues Familienmitglied getroffen. Damit jedoch nichts untergeht und sie tiptop auf Ihren neuen Hund vorbereitet sind, können Sie die Punkte der Checkliste zur Welpen-Erstausstattung abhaken, die bereits erledigt sind. Gegebenenfalls fällt Ihnen aber auch noch das ein oder andere auf, was es vor dem Einzug zu besorgen bzw. vorzubereiten gibt.

Welpen-Erstausstattung: Die richtige Transportbox für den Hundenachwuchs

Entsprechend der Größe des Hundes, sollten Sie sich für den Transport vom Züchter zu Ihnen nach Hause, aber auch für Reisen, eine geeignete Transportbox zulegen. Bedenken Sie, dass Ihr Hund noch wachsen wird. Daher sollten Sie die Transportbox in einer Größe kaufen, die einem ausgewachsenen Hund entspricht. Die Transportbox muss gut im Auto gesichert werden können, entweder auf dem Sitz oder im Kofferraum.

Lesen Sie auch: Wann und wie reinigt man am besten den Nistkasten im Garten?

Wie finde ich die passende Leine für meinen Hundewelpen?

Ebenfalls zur Welpen-Erstausstattung gehören Halsband, Leine und Geschirr. Damit Sie mit Ihrem Hund in Ruhe Gassi gehen können, ohne dass die Gefahr besteht, dass Ihr Hund wegläuft oder andere Menschen bzw. Hunde anspringt. Da Welpen bekanntlich noch wachsen, empfiehlt sich größenverstellbares Geschirr. An erster Stelle sollte nicht die Optik, sondern der Komfort und die Funktionalität stehen. Je nach Rasse bzw. Größe des Hundes sollten Sie sich informieren, welche Art von Leine – ob Führ-, Roll- oder Schleppleine etc. – am besten geeignet ist.

Was Sie außerdem für den Hundespaziergang benötigen:

Vor allem wenn es dunkel und kalt ist, sind Reflektoren oder Leuchthalsbänder und bei kurzhaarigen Hunderassen zudem Pullover bzw. Jacken empfehlenswert. Vergessen Sie außerdem die Hundekotbeutel nicht.

Auch interessant: So bepflanzen Sie Ihr Hochbeet im eigenen Garten.

Guten Appetit! – das benötigt Ihr Hundewelpe für das leibliche Wohl

Ihre Welpen-Erstausstattung sollte auf jeden Fall einen Futter- und einen Wassernapf beinhalten. Wählen Sie auch hier eine für die ausgewachsene Rasse passende Größe. Edelstahl ist besonders gut geeignet, da es stabil und leicht zu reinigen ist. Außerdem sollte die Unterlage rutschfest sein. Für unterwegs brauchen Sie eine Leckerlitasche, damit Sie Kommandos üben und Ihren Welpen erziehen und trainieren können. Auch portable Trinkflaschen sind äußerst praktisch. Informieren Sie sich außerdem, womit der Welpe in seinem bisherigen Zuhause gefüttert wurde, so fällt der Abschied für Ihren Vierbeiner etwas leichter.

Wie man sich bettet, so liegt man – Hundebett, Hundekissen oder Hundekorb?

Egal ob Sie sich schließlich für ein Hundebett, ein flauschiges Hundekissen oder einen mit Decken ausgelegten Hundekorb entscheiden – Hauptsache das Material ist waschbar. Denn gerade am Anfang kann noch das ein oder andere Malheur passieren. Wählen Sie am besten wieder die passende Größe für den ausgewachsenen Hund. Dann hat Ihr Nachwuchs auf jeden Fall sein gesamtes Leben lang ausreichend Platz für ein gemütliches Nickerchen.

Lesen Sie auch: Hausstaubmilben bekämpfen: So werden Sie die lästigen Biester los.

Denken Sie auch an hochwertiges Spielzeug

Zur ausreichenden Bewegung, für den Muskelaufbau aber auch um Jagd- und Kautrieb Ihres Welpen zu befriedigen, sollten Sie stabiles Wurfspielzeug, Taue und gut vernähte Kuscheltiere besorgen. Welpenzähne sind besonders spitz, weswegen Plastikspielzeug schnell kaputt geht und daher weniger gut für die Welpen-Erstausstattung geeignet ist.

So pflegen Sie Ihren Hundewelpen am besten

Je nachdem ob es sich um eine Hunderasse mit kurzen oder mit langen Haaren handelt, benötigen Sie unterschiedliche Pflegeprodukte für das Fell Ihres Tieres. Informieren Sie sich im Zweifelsfall bei Ihrem Züchter oder Tierarzt, welches Hundeshampoo am besten geeignet ist, und ob Sie besser einen Pflegehandschuh, einen Kamm oder eine Bürste für die Fellpflege Ihres Welpen verwenden sollen. Auch die Krallen Ihres Tieres sollten unerfahrene Hundebesitzerinnen und -besitzer nur in Rücksprache mit einem Experten selbst kürzen.

Auch interessant: Haushalts-Trick: So reinigen Sie Ihre Waschmaschine in der Spülmaschine.

Suchen Sie sich einen Tierarzt, dem Sie vertrauen:

Wenn es um Impfungen, Parasiten wie zum Beispiel Zecken, Flöhe oder Würmer aber auch sonstige gesundheitliche Fragen geht, ist ein guter Tierarzt die erste Anlaufstelle. Auch beim Anlegen einer eigenen Hausapotheke für Ihren Hund kann der Tierarzt Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Denken Sie außerdem an die zu entrichtende Hundesteuer und schaffen Sie sich eventuell eine Hundehaftpflichtversicherung an. (jn)

Auch interessant

Kommentare