Wenn die Blätter weg sind: Bunte Rinden schmücken den Garten

Ein Baum ohne Blätter - das muss nicht trist sein: Im Winter kommen bunte und schön strukturierte Rinden zur Geltung. Rot, gelbgrün und zimtig - worüber sich Hobbygärtner dann freuen können.

Haan (dpa/tmn) - Im Herbst ist bei Hobbygärtnern noch nicht gleich der Blues angesagt: Denn die bunten Blätter sorgen noch einige Zeit für einen farbenfrohen Anblick im Garten. Aber irgendwann sind auch sie alle abgefallen. Dann können Bäume mit besonderen Rinden in den Vordergrund treten.

Baumrinden können für Farbakzente im Winter sorgen. Darauf weist der Verband der Gartenbaumschulen hin. In Rot beziehungsweise Gelbgrün etwa leuchten der Tatarische Hartriegel (Cornus alba 'Sibirica') und der Gelbholz-Hartriegel (Cornus stolonifera 'Flaviramea'). Schön sieht auch die Tibetische Kirsche (Prunus serrula) aus: Die mahagonifarbene Rinde glänzt metallisch.

Auch ein besonderer Wuchs oder eine schöne Rindenstruktur fallen erst richtig auf, wenn die Blätter alle zu Boden gefallen sind. Elegant etwa ist der Fächer-Ahorn (Acer palmatum) gewachsen, und auch der Pagoden-Hartriegel (Cornus controversa 'Variegata') sieht edel aus. Beim Roten Schlangenhaut-Ahorn (Acer capillipes) sticht die auffällig senkrecht gebänderte Rinde ins Auge. Und beim Zimt-Ahorn (Acer griseum) lösen sich papierartige Streifen vom Stamm und rollen sich zusammen - eben ähnlich wie eine Zimtrolle.

Damit die Bäume mit der ausgefallenen Rinde noch besser zur Geltung kommen, können Hobbygärtner ihnen die passende Unterpflanzung bieten. Dafür kommen auch in der kalten Jahreszeit etwa Schildfarne (Polystichum), Bergenien (etwa Bergenia cordifolia 'Eroica') oder Purpurglöckchen (Heuchera) infrage. Oder man wählt wintergrüne Bodendecker wie Elfenblumen (Epimedium) und Dickmännchen (Pachysandra). Blüten sogar im Winter bieten außerdem Christrosen (Helleborus niger).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.