Winter-Jasmin kaschiert graue Betonmauern

+
Farbtupfer in der grauen Jahreszeit: Der Winter-Jasmin öffnet seine knallgelben Blüten, wenn viele andere Pflanzen im Winterschlaf sind. Foto: Andrea Warnecke

Fehlt das Grün im Winter, fallen hässliche Betonmauern besonders unangenehm ins Auge. Abhilfe verschafft der Winter-Jasmin. Die Kletterpflanze lässt sich auch von niedrigen Temperaturen nicht abschrecken.

Bonn (dpa/tmn) - Der Winter-Jasmin ist nicht nur dadurch reizvoll, dass er zur kältesten und kärgsten Zeit im Jahr blüht. Er ist auch immergrün und eine Kletterpflanze.

Mit ihm lassen sich daher gut Bausünden wie hässliche Stützwände, Betonmauern oder auch der Abstellplatz von Mülltonnen grün überdecken. Er braucht dafür eine Kletterhilfe am Boden. Oder man pflanzt ihn oben auf einer Mauer und lässt seine langen Triebe hinabwachsen, rät der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.