Haushalts-Tipp

Wischen in S-Form ist rückenschonend

+
Beim Wischen helfen bestimmte Bewegungen gegen Rückenschmerzen. Foto: Jens Kalaene

Ausladende Bewegungen strengen an, körpernahe sparen Kraft. Diesen Grundsatz kann man im Haushalt etwa beim Wischen berücksichtigen. Auch für die Wirbelsäule gibt es eine empfohlene Haltung.

Bremervörde (dpa/tmn) - Wer in falscher Haltung putzt, riskiert Rückenschmerzen. Daher empfiehlt die Aktion Gesunder Rücken, ausladende Bewegungen für Arme und Schultern zu vermeiden.

Während man für sie mehr Kraft braucht, sparen dagegen körpernahe Bewegungen Kraft ein und verhindern Muskel- und Gelenkschmerzen. Am effektivsten seien S-förmige Wischbewegungen, vor allem beim Bodenwischen und Staubsaugen.

Auch beim Tragen von schweren Gewichten gilt: Diese so nah wie möglich am Körper halten, um die Belastung gering zu halten. Man hebt Gegenstände am besten auf, indem man in die Knie geht und beim Wiederaufrichten den Rücken gerade hält.

Generell gilt: Ist die Wirbelsäule - egal, ob beim Tragen, Wischen, Fegen oder Saugen - rund statt gerade, wird sie ungünstig belastet.

Pressemitteilung mit Tipps

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.