Wohnen im Alpenlook

Wohn-Trend 2017: Chalet Chic

+
Ein eingebauter Kamin im Chalet Stil macht die Wohn-Atmosphäre gleich gemütlicher.

Tradition trifft auf stilvolles Design: Mit viel Holz und hellen Farben bringen Sie auch in Ihr Wohnzimmer Hütten-Flair.

Im Kamin prasselt das Feuer und verbreitet eine heimelige Stimmung, überall liegen kuschlige Felle und es riecht nach frischem Holz und Tannenzweigen: Wer schon einmal in einer Hütte oder Chalet übernachtet hat, der erinnert sich immer wieder gern an den besonderen Charme, den es ausstrahlt.

Wohn-Trend 2017: Der Alpenlook in Kombination mit Greige

Das Gute daran: Der Alpenlook ist jetzt groß im Trend. Doch wie beschreibt man ihn am besten? Der Wohnstil ist einerseits farblich sehr minimalistisch und andererseits wirkt er durch viele Holzelemente sehr einladend und gemütlich. Wie wäre es also mit einer Wand in Greige, der Trendfarbe 2017, einer Mischung aus Grau und Beige?

Warme Felle, karierte Decken und Bauernmöbel: So geht der Chalet Chic

Besonders schick sieht der Look aus, wenn die gesamte Wand zudem mit Schieferplatten verkleidet ist. Dazu ein weißes Lammfell auf dem beigen Sofa oder als Vorleger im Schlafzimmer, eine rot-weiß karierte Bettwäsche und ein alter Bauerntisch als Nachttisch.

Als Deko passen hier gut kleine Deckchen mit gestickten Alpenmotiven, viele Kerzen oder auch ein Hirschgeweih an der Wand. Voilà, fertig ist der Berghüttencharme.

Wem das noch nicht genug ist, der kann sich zuhause auch einen Kamin einbauen lassen und daneben das selbst gespaltene Holz stapeln. Eingezogene Holz-Dachstreben machen den Chalet-Chic komplett.

Hell, leicht und natürlich - Der moderne Landhausstil

Rustikales Ambiente in modernen Zeiten: Zum Landhausstil gehört zum Beispiel auch die klassische Bettwäsche im holzlastigen Raum. Foto: Lexington
Rustikales Ambiente in modernen Zeiten: Zum Landhausstil gehört zum Beispiel auch die klassische Bettwäsche im holzlastigen Raum. © Lexington
Romantisch wirkende Bettwäsche, Felle und kuschlige Decken - der Landhausstil vermittelt Geborgenheit und Gemütlichkeit. Foto: Bettenrid
Romantisch wirkende Bettwäsche, Felle und kuschlige Decken - der Landhausstil vermittelt Geborgenheit und Gemütlichkeit. © Bettenrid
Der moderne Landhausstil ist ein Mischmasch aus vielem: Hier wird ein uriger Raum mit Holzboden und moderner Farbenpracht inszeniert. Foto: Rubelli/Dominique Kieffer Collection 15/16
Der moderne Landhausstil ist ein Mischmasch aus vielem: Hier wird ein uriger Raum mit Holzboden und moderner Farbenpracht inszeniert. © Dominique Kieffer Collection
Ein Sofa mit Holzrahmen, ein Kamin, gemütliches Ambiente - der Landhausstil hat viele Gesichter und auch moderne Züge. Foto: Weishäupl
Ein Sofa mit Holzrahmen, ein Kamin, gemütliches Ambiente - der Landhausstil hat viele Gesichter und auch moderne Züge. © Weishäupl
Geschirr, das an die alten Kristallgläser von Oma erinnert, erlebt derzeit ein Comeback. Foto: Kartell
Geschirr, das an die alten Kristallgläser von Oma erinnert, erlebt derzeit ein Comeback. © Kartell
Weiterhin ein Renner - und auch ein Klassiker des Landhausstils: Geblümtes Geschirr. Foto: Villeroy & Boch
Weiterhin ein Renner - und auch ein Klassiker des Landhausstils: Geblümtes Geschirr. © Villeroy & Boch

Viele Holzelemente und gedeckte Farben sorgen für stilvolles Hütten-Flair

Grundsätzlich ist bei Einrichtungsideen im Alpenstil zu beachten, dass die Räume stets hell und lichtdurchflutet sind. Am besten kombinieren Sie hierzu viel Weiß mit gedeckten Erdfarben. Gerne können Sie zudem gebrauchte und/oder restaurierte Bauernmöbel- und Accessoires vom Flohmarkt verwenden. Dadurch wirkt die Wohn-Atmosphäre richtig urig – und damit auch authentisch.

Neue Wohntrends: Dezentes Weiß oder knalliges Orange

Klares Design, viel Weiß und helles Holz: Die Trendwelt Clarity + Lightness widmet sich dem angesagten Skandinavienstil. Foto: Simone A. Mayer
Klares Design, viel Weiß und helles Holz: Die Trendwelt Clarity + Lightness widmet sich dem angesagten Skandinavienstil. Foto: Simone A. Mayer © Simone A. Mayer
Wohndekorationen mit Flechtelementen, steinerne Vasen und Mundgeblasenes: So stellen die Trendexperten der Messe die Themenwelt Craft + Culture in Frankfurt dar. Foto: Simone A. Mayer
Wohndekorationen mit Flechtelementen, steinerne Vasen und Mundgeblasenes: So stellen die Trendexperten der Messe die Themenwelt Craft + Culture in Frankfurt dar. Foto: Simone A. Mayer © Simone A. Mayer
Handwerk und Kultur - dazu passen Brauntöne, aber auch farbige Hingucker in einem warmen, strahlenden Rot. Foto: Simone A. Mayer
Handwerk und Kultur - dazu passen Brauntöne, aber auch farbige Hingucker in einem warmen, strahlenden Rot. Foto: Simone A. Mayer © Simone A. Mayer
Auf Dekorationen in Gold und Bronze setzt die Wohnwelt History + Elegance. Foto: Simone A. Mayer
Auf Dekorationen in Gold und Bronze setzt die Wohnwelt History + Elegance. Foto: Simone A. Mayer © Simone A. Mayer
Geschichte und Eleganz - das sind vornehmlich schwarze Gegenstände. Foto: Simone A. Mayer
Geschichte und Eleganz - das sind vornehmlich schwarze Gegenstände. Foto: Simone A. Mayer © Simone A. Mayer
Diese Wohnwelt nennt sich Humour + Curiosity. Wer sich selbst nicht zu ernst nimmt, zeigt Humor in der Einrichtung. Etwa mit einem Aquarium für gläserne Mini-Haifische. Foto: Simone A. Mayer
Diese Wohnwelt nennt sich Humour + Curiosity. Wer sich selbst nicht zu ernst nimmt, zeigt Humor in der Einrichtung. Etwa mit einem Aquarium für gläserne Mini-Haifische. Foto: Simone A. Mayer © Simone A. Mayer
Die lebensgroße Hundefigur ist ein Kratzbaum für Katzen. Foto: Simone A. Mayer
Die lebensgroße Hundefigur ist ein Kratzbaum für Katzen. Foto: Simone A. Mayer © Simone A. Mayer

Von Jasmin Pospiech

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.