Wohnen mit Format: Schönes Ambiente mit Fliesen in XXL

+

Total angesagt: Wohnambiente, in denen Fliesen im angesagten Großformat den passenden Hintergrund für hochwertiges Mobiliar bilden und einen ansprechenden Wohnstil verkörpern.

Längst haben die XXL-Fliesen, die vor wenigen Jahren noch geheimer „Architekten-Liebling“ im Objektbau waren, ihren Siegeszug in die privaten Wohnräume angetreten. Bei der Planung darf die ehemalige Faustformel „kleine Räume, kleine Fliese, große Räume, größere Formate“ übrigens getrost vergessen werden.

Außergewöhnliche Ästhetik

Auch in kleinen Räumen wie Fluren oder Gäste-Toiletten besticht eine Wand- und Bodengestaltung mit großformatigen Fliesen – und sorgt für optische Ruhe und Klarheit. Das Großformat, das sowohl in quadratischer Form als auch verschiedensten Rechteckformaten vorliegt, besticht durch eine außergewöhnliche Ästhetik: Eine homogene, großzügige Flächenwirkung, die durch den geringen Fugenanteil an der Gesamtfläche entsteht. Dieser Effekt kommt in seiner vollendeten Schönheit mit hochwertigen Produkten und perfekter Verlegung zum Tragen.

Werksseitig ist eine besonders hohe Maßhaltigkeit (Kalibrierung) ebenso unabdingbar wie exakt geschliffene, gerade Kanten (Rektifizierung) – nur so kann die Fliese im architektonisch ansprechenden, flächigen Look mit möglichst geringer Fugenbreite verlegt werden.

Perfekter Untergrund

Die Verlegung selbst erfordert einen perfekt vorbereiteten Untergrund, adäquate Planung und professionelle, geübte Hände. Rudolf Voos (Fachverband Fliesen und Naturstein) gibt zum Thema Großformat folgende Tipps: „Selbst kleine Unebenheiten im Untergrund sind zu vermeiden. Der Profi gleicht deshalb vor der Verlegung den Untergrund durch Spachteln aus, und vermeidet so unschöne „Überzähne“ (Kantenüberstände) zwischen den Fliesenkanten.

Gerade bei jungen Untergründen ist das Einhalten der maximal zulässigen Restfeuchte besonders wichtig. Zuviel Restfeuchte kann durch nachträgliches Austrocknen Verformungen im Untergrund verursachen und zu Hohllagen führen. Der Fliesenlegermeisterbetrieb weiß, welche Fugenbreiten für Großformate erforderlich sind und ob Bewegungsfugen anzulegen sind.“ (akz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.