Veranstaltungsreihe „Voraus:bauend“ informiert über klimaneutrales Dämmen

Wohngesundes Bauen

Klimaschonend: Das Interesse an ökologischen Dämm- und Baustoffen ist groß. Foto: djd/Hock

Klimaschutz und die Reduzierung des CO2-Ausstoßes sind die größten Herausforderungen, mit denen sich die Menschheit im 21. Jahrhundert konfrontiert sieht. Auch das Thema „Gesundes Wohnen“ bewegt viele. Neue energieeffiziente Techniken und umweltschonende Produkte liegen im Trend und werden sich immer stärker durchsetzen.

Wer mehr über zukunftsorientiertes und klimaschonendes Bauen und Dämmen erfahren möchte, kann sich bei der Deutschlandtour der Roadshow „Voraus:bauend“ ab Freitag, 27. Januar 2012, an neun Veranstaltungsorten in ganz Deutschland Informationen aus erster Hand besorgen. Eingeladen sind interessierte Hausbesitzer und Bauwillige, Handwerker, Architekten und Baustoffhändler.

Als Gastredner sind der Journalist Franz Alt, der 2011 zum „Redner des Jahres“ gewählt wurde, sowie Rolf Stahlhofen, ehemaliger Sänger der „Söhne Mannheims“ und Gründer der Stiftung „Water is right“ mit dabei.

Ein Kernthema der Veranstaltung ist die Gebäudedämmung mit dem nachwachsenden Dämmstoff Thermo-Hanf. Er verbindet eine ausgezeichnete Klimabilanz bei der Produktion und Nutzung mit hoher Wärmespeicherkapazität. Weiteres Thema ist der Lehmbaustoff ProCrea und seine Auswirkungen auf das Raumklima eines Hauses. Hinweise zum Einsatz und der Verarbeitung der beiden Naturmaterialien wird es ebenfalls geben. Am Montag, 13. Februar, findet die Veranstaltung im Cinemaxx in Hannover statt. (nh) E Weitere Informationen im Internet unter www.vorausbauend.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.