Problemlöser?

Staub beim Kehren liegen geblieben? Frau präsentiert Trick dagegen

Kleine Kehrmaschine und Kehrschaufel auf einem Marmorboden.
+
Beim Kehren in der Wohnung bleibt oft noch etwas Staub liegen.

Eine Frau teilt auf der Plattform TikTok einen Trick, der dabei hilft, dass weniger Staub nach dem Kehren liegen bleibt. Es gibt aber auch Kritik dafür.

Um die Wohnung sauber zu halten, sollte regelmäßig der Besen geschwungen werden – schon innerhalb weniger Tage sammeln sich nämlich wieder Staub, Brösel oder Schmutz auf dem Boden. Etwas lästig ist dabei allerdings, dass beim Versuch, den Schmutz in die Kehrschaufel zu schieben, immer wieder etwas liegen bleibt. Für diesen Fall hat sich eine Frau einen besonderen Trick ausgedacht, den sie auf der Kurzvideo-Plattform TikTok teilte. Nicht alle User zeigten sich aber gleichermaßen erfreut über den Tipp.

Wohnung putzen: TikTok-Userin offenbart Trick beim Kehren

In ihrem kurzen Clip zeigt die Userin „Shimere“, wie sie ein Stück Küchenkrepp anfeuchtet und dann auf den Boden legt. Darauf schiebt sie dann mit einem Besen den zuvor zusammengekehrten Schmutz. Dank der Feuchtigkeit bleiben Staub und Co. ohne Probleme an dem Papier hängen, sodass der Boden komplett davon befreit ist. Somit wäre das Problem gelöst, dass immer kleine Krümmelchen beim Putzen zurückbleiben.

@shimmyshim17

##lifehack ##cleaningtiktok ##foryoupage ##DoritosDuetRoulette 😉

♬ It's A Vibe - 2 Chainz

Auch interessant: Das sollten Sie jedes Mal tun, bevor Sie das Bad putzen.

Küchenkrepp-Tipp beim Putzen: Gespaltene Meinungen auf TikTok

In den Kommentaren kritisieren einige User die Verschwendung, die mit dem Trick einhergeht: „Du kannst buchstäblich eine Schaufel benutzen, sie erledigt dasselbe, ohne Küchenpapier verschwenden zu müssen“, heißt es zum Beispiel. Viele andere User sehen es ähnlich und weisen auf die üblichen Hilfsmittel hin: „Man nehme einen Handfeger und ein Kehrblech. Problem gelöst.“ Auch der Staubsauger löse das Problem, so viele Nutzer.

Einige wiederum verstehen die Kritik nicht: „Alle die sagen Handfeger und Schippe, habt ihr noch nie geputzt? Da bleibt immer was Kleines übrig! Egal wie oft man darüber geht“, wird der Tipp zum Beispiel verteidigt. Oder: „Ihr habt alle diese schmale Staublinie vergessen, die immer übrigbleibt, wenn man die Schaufel benutzt.“ Insgesamt scheinen sich die User ziemlich uneinig, ob sie den Trick feiern oder darüber den Kopf schütteln sollen. Aufmerksamkeit hat er allemal erreicht: Über 21 Millionen Mal wurde der Clip aufgerufen und über 11.600 Mal kommentiert. (fk)

Lesen Sie auch: Wie oft muss ich putzen? Zu oft kann sogar schädlich sein.

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Wer sein Bügeleisen oft benutzt, muss früher oder später mit Brandflecken rechnen. Doch das ist kein Problem: Streuen Sie etwas Salz auf Küchenpapier und bügeln Sie sanft darüber. Anschließend abkühlen lassen und abwischen - schon sind die Verschmutzungen am Bügeleisen verschwunden.
Wer sein Bügeleisen oft benutzt, muss früher oder später mit Brandflecken rechnen. Doch das ist kein Problem: Streuen Sie etwas Salz auf Küchenpapier und bügeln Sie sanft darüber. Anschließend abkühlen lassen und abwischen – schon sind die Verschmutzungen am Bügeleisen verschwunden. © pixabay/gentle07
Kaffee auf wichtigen Unterlagen ausgeschüttet? Salz kann die Papiere noch retten - denn es saugt Flüssigkeiten gut auf. Streuen Sie es einfach auf die betroffenen Stellen und warten Sie bis alles getrocknet ist, Dann das Salz einfach abwischen.
Kaffee auf wichtigen Unterlagen ausgeschüttet? Salz kann die Papiere noch retten – denn es saugt Flüssigkeiten gut auf. Streuen Sie es einfach auf die betroffenen Stellen und warten Sie, bis alles getrocknet ist. Dann das Salz einfach abwischen. © pixabay/stevepb
Salz entfernt auch Rotweinflecken  aus dem Teppich - oder entfernt zumindest den groben Schmutz. Dazu auf die Salzkörner darauf streuen und abwarten bis alles trocken ist. Dann absaugen.
Salz entfernt auch Rotweinflecken aus dem Teppich – oder entfernt zumindest den groben Schmutz. Dazu die Salzkörner darauf streuen und abwarten bis alles trocken ist. Dann absaugen. © pixabay/yuanjie221
In verkrustete Pfannen müssen Sie einfach nur Salz hinein streuen und etwas Wasser hinzugeben. Aufkochen und abwarten, schon lassen sich die Verkrustungen mit einem Spülschwamm abwischen.
In verkrusteten Pfannen müssen Sie einfach nur Salz hinein streuen und etwas Wasser hinzugeben. Aufkochen und abwarten, schon lassen sich die Verkrustungen mit einem Spülschwamm abwischen. © dpa/Angelika Warmuth
Im Haushalt müssen Sie viel mit den Händen arbeiten - da können sich schon einmal Gerüche von Zwiebeln und Knoblauch absetzen. Spülen Sie also Ihre Hände mit feuchtem Salz ab und reiben Sie sie hinterher mit einer Feuchtigkeitscreme ein - die Gerüche sind fort und die Haut trocknet nicht aus.
Im Haushalt müssen Sie viel mit den Händen arbeiten – da können sich schon einmal Gerüche von Zwiebeln und Knoblauch absetzen. Spülen Sie also Ihre Hände mit feuchtem Salz ab und reiben Sie sie hinterher mit einer Feuchtigkeitscreme ein – die Gerüche sind fort und die Haut trocknet nicht aus. © pixabay/Hans
Dort wo Ameisen sich nicht herumtreiben sollen, müssen Sie einfach nur etwas Salz verstreuen. Schon nehmen die Krabbeltierchen einen großen Umweg.
Dort wo Ameisen sich nicht herumtreiben sollen, müssen Sie einfach nur etwas Salz verstreuen. Schon nehmen die Krabbeltierchen einen großen Umweg. © pixabay/flockine
In Ihrer Wohnung herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit - dann müssen Sie sich vor Schimmel in Acht nehmen. Etwas Salz kann hier helfen, da es der Luft die Feuchtigkeit entzieht. Stellen Sie einfach in den betroffenen Räumen ein paar Schälchen voller Salz auf.
In Ihrer Wohnung herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit – dann müssen Sie sich vor Schimmel in Acht nehmen. Etwas Salz kann hier helfen, da es der Luft die Feuchtigkeit entzieht. Stellen Sie einfach in den betroffenen Räumen ein paar Schälchen voller Salz auf. © pixabay/Free-Photos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.