Fensterrahmen und Verglasung

Wohnungseigentümer dürfen nicht eigenmächtig modernisieren

+
Wohnungseigentümer dürfen die Fenster nicht eigenmächtig modernisieren. Dafür ist ein Beschluss der Eigentümerversammlung nötig. Foto: Kai Remmers

Die Fenster gehören nicht dem Wohnungseigentümer. Plant er eine Modernisierung, ist dafür ein Beschluss der Eigentümerversammlung notwendig.

Bonn (dpa/tmn) - Fenster gehören nicht dem Wohnungseigentümer, sondern der Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG). Darauf macht der Verband Wohnen im Eigentum (WiE) in Bonn aufmerksam.

Das heißt: Eigentümer dürfen die Fenster ihrer Wohnung nicht eigenmächtig modernisieren. Vorher müssen sie immer einen Beschluss der Eigentümerversammlung darüber beantragen.

Das gilt laut WiE für Arbeiten an Fensterrahmen, Verglasung, Fensterläden, Außenjalousien, Rollläden sowie an den Fenstersimsen und äußeren Fensterbänken. Nur die inneren Fensterbänke gehören zum Sondereigentum, über das Eigentümer allein bestimmen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.