Wohnungsmarkt brummt

Berlin - Die private Immobilienwirtschaft erwartet in diesem Jahr steigende Mieten und Kaufpreise bei Wohnungen. Das Preisniveau für Gewerbeimmobilien dürfte sich jedoch kaum ändern.

Das ergab die Frühjahrsumfrage des Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) bei seinen Mitgliedern. Dieser Sektor leide noch immer unter der Finanz- und Wirtschaftskrise, sagte BFW-Präsident Walter Rasch am Donnerstag in Berlin.

Die Hälfte (50 Prozent) der befragten 1600 Unternehmen beurteilte ihre gegenwärtige Geschäftslage als gut, 48 Prozent als befriedigend und 2 Prozent als schlecht. Ein Jahr zuvor hatten sie lediglich 30 Prozent als gut, 56 Prozent als befriedigend und 14 Prozent als schlecht angesehen.

Für dieses Jahr sehen 43 Prozent der Firmen eine bessere Entwicklung als 2010 voraus. Rund die Hälfte der BFW-Unternehmen rechnet 2011 mit steigenden Umsätzen (51 Prozent) und Gewinnen (46 Prozent). Unter den Spezialisten für Gewerbeimmobilien erwarten lediglich 37 Prozent höhere Gewinne. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.