Korrekte Pflege

Zierbanane richtig überwintern lassen

+
Pflanzenpflege: Bei Temperaturen über 20 Grad brauchen Zierbananen eine hohe Luftfeuchtigkeit. Foto: Ole Spata

Nicht nur in tropischen Gefilden sind Zierbananen ein willkommener Anblick, auch hierzulande gedeihen die Pflanzen mit der richtigen Pflege prächtig. Neben der passenden Temperatur kommt es auch auf die Luftfeuchtigkeit an.

Berlin (dpa/tmn) - Die Zierbanane (Ensete ventricosum) gedeiht mit der richtigen Pflege auch in unseren kühlen Breiten. Voraussetzung ist ein passender Platz für die Überwinterung. Dieser muss hell sein und ist idealerweise um etwa 15 Grad warm.

Ein gut temperierter Wintergarten ist für Zierbananen ideal, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin.

Bei Temperaturen über 20 Grad braucht die Zierbanane eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit, sonst bekommt sie braune Blattränder. Ist es unter 10 Grad kalt, welken die Blätter. Allerdings: Im Frühjahr treibt die Staude wieder aus.

Beliebt ist die Sorte 'Maurelii' mit roten Blattstielen und -unterseiten. Ihr Rot leuchtet besonders schön, wenn sie viel Licht bekommt. Für kleine Wohnungen empfiehlt der BDG diese Zierbanane jedoch nicht: Sie wächst schnell und kann mehrere Meter hoch werden. Ab Mai, wenn kein Frost mehr droht, fühlt sie sich aber auch draußen im lichten Schatten sehr wohl. Grundsätzlich brauchen Zierbanane viel Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.