1. Startseite
  2. Wohnen

Zimmerpflanzen für Halloween: 10 gruslige grüne Exemplare

Erstellt:

Von: Ines Alms

Kommentare

Am 31. Oktober ist Halloween. Echte Fans schmücken ihr Heim für die Nacht liebevoll. In dieser Fotostrecke kommen ein paar Ideen für die Fensterbank.

Eine Fliege hat sich in den Fangblättern des Sonnnetaus verfangen
1 / 10Mit etwas Glück verfängt sich an der Halloween-Party ein Insekt im Sonnentau. Ansonsten: nachhelfen. © blickwinkel/Imago
Die Blüte eine Affengesicht-Dracula-Orchidee aus der Nähe
2 / 10Bei der Dracula-Orchidee „Affengesicht“ (Dracula simia) ist der Name Programm. © Kyodo News/Imago
Lebende Steine wachsen auf steinigem Boden
3 / 10Sind das Augen? Den Lebenden Steinen (Lithops) möchte man eigentlich nicht zu nahe kommen. © blickwinkel/Imago
Zwei Blüten eines schwarz-blauen Stiefmütterchens in Nahaufnahme
4 / 10Nach dem Fest dürfen die schwarzen – wahlweise blutroten –Stiefmütterchen auf dem Balkon oder im Beet überwintern. © imagebroker/Imago
Mehrere Old Man Cactus mit weißem Flaum
5 / 10Der Old Man Cactus oder Greisenhaupt (Cephalocereus senilis) bekommt laaaange weiße Haare. © YAY Images/Imago
Zwei hängende in Seeigelgerippe gepflanzte Tillandsien im Badezimmer
6 / 10Dekoration ist alles: Tillandsien wirken in als schwebende Quallen irgendwie .... unheimlich. © Westend61/Imago
Eine Schwarzkopf-Sukkulente (Aeonium arboreum) mit schwarzen Blättern
7 / 10Die Schwarzkopf-Sukkulente (Aeonium arboreum) ist auch als Zimmerpflanze ein düsterer Hingucker. © Andia/Imago
Eine Teufels- oder Fledermausblume (Tacca chantrieri) mit zwei schwarzen Blüten
8 / 10Eine tentakelige Bereicherung für Terrarien und Wintergarten: Die Teufels- oder Fledermausblume (Tacca chantrieri) © agefotostock/Imago
Ein schwarz-rote Rose in Nahaufnahme
9 / 10An Halloween solls schwarze Rosen regnen. Zum Beispiel Blumenstrauß schwarze Edelrose ‘Black Baccara’ © CHROMORANGE/Imago
Ein Mann hält einen gruselig ausgeschnitzten Kürbis
10 / 10Ein unentbehrlicher Klassiker: Eine gut geschnitzte Kürbisfratze darf als Dekoration nicht fehlen. © Westend61/Imago

Nicht nur schwarzblättrige Pflanzen oder dunkle, samtene Blüten sorgen für einen Gruselfaktor, auch Friedhofsblumen wie weiß blühende Calla oder Lilien können als Blumenstrauß durchaus einen morbiden Charme verbreiten. Und fleischfressende Pflanzen sind per se nichts für empfindliche Gemüter.

Bestimmt wird man nicht immer ausgerechnet zum 31. Oktober mit einer schaurigen Blüte erfreut, aber dafür bieten Stauden wie die Teufelsblume in dieser Fotostrecke reichlich Inspiration für die Freunde der Nacht.

Auch interessant

Kommentare