1. Startseite
  2. Wohnen

Zimmerpflanzen: Im Urlaub einfach mit Schnur bewässern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Kommentare

Zimmerpflanzen brauchen auch im Urlaub Wasser. Mit einer Wollschnur klappt es.
Zimmerpflanzen brauchen auch im Urlaub Wasser. Mit einer Wollschnur klappt es. (Symbolbild) © agefotostock/Imago

Wer länger verreist, bittet oft Nachbarn oder Freunde, die Pflanzen zu Hause zu gießen. Doch mit einem einfachen Lifehack brauchen Sie das nicht mehr zu tun.

München – Sommerzeit ist für viele auch Urlaubszeit: Doch wer sein grünes Heim liebt, weiß, wie schwierig das ist. Zimmerpflanzen können schließlich nicht einfach so eine Pause machen, sondern wollen weiterhin gepflegt werden. Grundsätzlich sollte man den Wasserbedarf und auch wie häufig die Pflanzen gegossen werden, daran anpassen, welche Sorte Sie zu Hause stehen haben. Dennoch benötigen sie weiterhin genug Wasser, besonders dann, wenn es sehr heiß ist.
Regelmäßiges Gießen ist da Pflicht, weiß 24garten.de.

„Vorgießen“ ist schließlich auch keine Lösung. Wer den Topf voll mit Wasser macht, tut seinen Zimmerpflanzen nichts Gutes. Das Wasser kann oftmals nicht schnell genug abfließen, was zu Staunässe führt. Doch wenn die Wurzeln zu lange nass bleiben, fangen sie an zu faulen. Um die Gewächse gleichmäßig mit Wasser zu versorgen, können Sie auch eine „automatische“ Bewässerungsmethode versuchen.

Auch interessant

Kommentare