Zweijähriges Stiefmütterchen vor Frost schützen

+
Es wird Zeit, die Stiefmütterchen warm einzupacken. Foto: Blumenbüro

Düsseldorf (dpa/tmn) - Zweijährige Stiefmütterchen kommen geschützt gut über den Winter. Dazu brauchen Hobbygärtner Reisig, Vlies und Laub. Das hält den Frost von den Pflanzen fern.

Stiefmütterchen werden im Handel hauptsächlich als einjährige Pflanzen angeboten. Sie lassen sich nicht überwintern. Es gibt aber auch zweijährige Pflanzen, die winterhart sind und auf Balkon und Terrasse bleiben können. Darauf weist das Blumenbüro in Düsseldorf hin. Hobbygärtner sollten aber die Wurzelballen der Zweijährigen vor starkem Frost mit Vlies, Reisig oder Laub schützen.

Bei beiden Varianten werden am besten verwelkte Blüten regelmäßig entfernt. So produziert die Pflanze immer wieder neue Knospen nach - und die Blütenpracht hält sich bis in den späten Herbst hinein. Das Stiefmütterchen ist anspruchslos. Es kommt an Standorten im Halbschatten und in der Sonne klar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.